umweltanalytik-messtechnik

Unsere Themen / Informationen

SchadstoffmessungSchadstoffmessung: In der Vergangenheit wurden aus heutiger Sicht viele Baustoffe oder Gebäudekonstruktionen mit Schadstoffen behandelt. Für den vorbeugenden Schutz von Holz- und Holzwerkstoffen wurden beispielsweise chlorierte Holzschutzmittel wie Pentachlorphenol (PCP) und Lindan verwendet. Ein anderes Beispiel ist die Verwendung von Asbest für den baulichen Brandschutz. Die Liste der verbauten bzw. verwendeten Schadstoffe ist lang.
Auch moderne Baustoffe können unter Umständen geruchsaktive Substanzen freisetzen, welche zu unangenehmen Gerüchen führen können.
Die gezielte Untersuchung auf Innenraumschadstoffe z.B. über Raumluftmessungen, Materialproben oder Haustaubproben können Aufschluss über die vorhandene Situation geben. Aus den Untersuchungsergebnissen lassen sich Maßnahmen zur Schadstoffbeseitigung erarbeiten.
• Schadstoffe messen
 

ArbeitsplatzanalyseArbeitsplatzanalyse: Der moderne Büroarbeitsplatz zeichnet sich durch seine zeitgemäßen Datenverarbeitungssysteme aus. Wo noch vor etwa 40 Jahren ein Büroarbeitsplatz mit Schreibmaschine, schnurgebundenen Telefon mit Wählscheibe und Schreibtischlampe schon recht üppig ausgestattet war sieht die Situation heute anders aus.
Moderne Computerarbeitsplätze verfügen nicht selten über einen PC mit zwei oder gar drei Monitoren, Schreibtischleuchte mit Energiesparlampe, Laserdrucker und einem schnurlosen Telefon gegebenenfalls mit Headset plus Handy. Die Datenkommunikation erfolgt drahtlos über WLAN oder Bluetooth. Die ehemals aus Holzwerkstoffen bestehenden Schreibtische wurden durch moderne Stahlkonstruktionen mit kunststoffbeschichteten Arbeitsplatten ersetzt. Kleinzellige Büroräume verschwanden zugunsten übersichtlicher und kommunikativer Großraumbüros.
Die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter konnten durch die Reduzierung der Umweltbelastungen optimiert werden. Auch hinsichtlich der Motivation zeigten Reduzierungsmaßnahmen in der Vergangenheit positive Effekte.
• Was ist Arbeitsplatzanalyse und welche Untersuchungsparameter werden unterschieden?
 

Feinstaub MessungFeinstaub: Eine Überschreitung der zulässigen Feinstaubgrenzwerte geschieht häufig. Diese Tatsache können wir den allgemeinen Medien entnehmen. Aber welche Bedeutung hat das für unsere Gesundheit?
An stark befahrenen Verkehrswegen atmet ein Mensch täglich ca. 1.000 Staubpartikel ein. Die belastete Atemluft gelangt in die Lungenbläschen (Alveolen). Menschen besitzen ca. 300 Millionen Alveolen, in denen während der Atmung ein Gasaustausch zwischen dem Blut und der Alveolarluft stattfindet. Handelt es sich um Partikel unter 10 µm, so gelangen diese mittels der Epithelzellen (Sammelbezeichnung unterschiedlicher Gewebearten) in die Blutbahn. Ultrafeine Nanopartikel (< 0,1 Mikrometer) konnten sogar im Hirngewebe nachgewiesen werden.
Feinstaubpartikel werden aufgrund ihrer Herkunft unterschieden.
Unter anthropogenen Partikeln zum Beispiel werden durch den Menschen freigesetzte sehr kleine kohlenstoffhaltige Partikel, wie Russ aus Verbrennungsrückständen z.B. Dieselfahrzeuge oder Fabrikabgase aber auch Holz- Feuerungsanlagen usw., verstanden. Zu dieser Gruppe gehören auch Partikel aus dem Abrieb von Bremsen, Reifen oder Straßenbelag.
Studien zeigen, dass in der Nähe stark befahrener Verkehrswegen die Anzahl der Lungenerkrankungen, Angina pectoris-Anfälle und Herzinfarkte ansteigt. Hier sprechen wir von externen Feinstaubbelastungen. Interne Feinstaubbelastungen entstehen unter anderem durch Zigarettenrauch, Staubsauger oder Drucker.
• Was ist Feinstaub und wie können Feinstaubbelastungen in Innenräumen minimiert werden?
 

Luftkeimsammlung SchimmelpilzeSchimmelpilze entstehen in der Regel durch Baumängel und Feuchtigkeit. Diese Mängel kann die Umweltanalytik erkennen, bewerten und aus den Erkenntnissen Maßnahmen zur Sanierung ableiten. Obwohl Schimmelpilze in der Natur in einer natürlichen Konzentration vorkommen, beeinträchtigen sie in einer zu hohen Konzentration oder bei vorhanden sein kritischer Arten das gesunde Leben und Arbeiten. Langfristige Belastungen am Arbeitsplatz führen häufig zu chronischen Erkrankungen, die sich auf Arbeitsleistung und Fehlzeiten auswirken können.
Besonders Kinder, ältere und immungeschwächte Personen können durch eine zu große Aufnahme von Schimmelpilzsporen möglicherweise ernsthafte chronische Erkrankungen entwickeln. Daher sollten die Träger bei Kindertagesstätten oder Seniorenheimen besondere Sorgfalt walten lassen.
Medizinisch relevante Pilze sind:
• Schimmelpilze (Fadenpilze)
• Hefepilze (Sprosspilze)
• Hautpilze (Dermatophyten)
Mit Hilfe der Umweltanalytik können ebenfalls verdeckte mikrobiologische Problemstellungen erkannt, Feuchtigkeit in Gebäuden untersucht und ein individuelles Sanierungskonzept erstellt werden. Ein Gutachten hilft bei unklarer Sachlage und ein Arztbericht kann die Basis einer weiteren medizinischen Behandlung sein.
• Was sind Schimmelpilze, Schimmelpilzmessung und Schimmelpilzbeseitigung?
 

Spektrumanalysator - Elektromagnetische StrahlungElektromagnetische Strahlung ist grundsätzlich ein Naturphänomen. Die natürliche Strahlung hat die Entwicklung des Lebens auf unserem Planeten entscheidend beeinflusst. Zellen, Gewebe, Organe und Organismen funktionieren nicht allein über chemische Reaktionen, sondern sind auch durch elektromagnetische Vorgänge miteinander verbunden.
Jede Form von Energieübertragung funktioniert durch Elektromagnetismus. Eine der bekanntesten Reaktionen auf elektromagnetische Vorgänge in der Natur ist z.B. die Bräunung der menschlichen Haut als Schutzmechanismus vor UV-Strahlung. Manche Menschen reagieren auf das impulshafte Auftreten elektromagnetischer Strahlung z.B. bei Gewitteraktivitäten mit Wetterfühligkeit.
Die Ausbreitung künstlicher elektromagnetischer Wellen hat aufgrund der technischen Entwicklung in den vergangenen 100 Jahren extrem zugenommen. Die Nutzung elektromagnetischer Strahlung zu Kommunikationszwecken (Mobilfunk, UMTS, DECT, WLAN usw.) innerhalb und außerhalb von Gebäuden sorgt dafür, den Menschen permanent künstlichen Strahlungsreizen auszusetzen. Deren Strahlungsintensität ist wesentlich höher als die körpereigene natürliche Strahlung.
Hierbei wird die natürliche Strahlung von der technisch erzeugten Strahlung überlagert. Diese Überlagerungen können sich zunächst durch unklare Befindlichkeitsstörungen, Leistungsschwäche, chronische Müdigkeit und später durch organische Veränderungen und entsprechende Symptome auswirken. Dies kann sich nicht nur negativ auf die Arbeitsleistung und Motivation sondern auch auf die Lebensqualität auswirken.
Auf die Vorzüge moderner Kommunikationsmöglichkeiten kann heute nicht mehr verzichtet werden. Der vorsorgliche Umgang und die Höhe der Belastung sind aber entscheidend für die tägliche Strahlendosis. Die Umweltanalytik kann durch moderne Messtechnik die Strahlenwerte ermitteln und Wege zu Reduzierung / Eindämmung aufzeigen.
 

Raumluftmessung WohngifteWohngifte - wie das gefährliche Formaldehyd oder PCP - sind bekannt. In der heutigen Wohlstands-Gesellschaft gibt es aber eine unüberschaubar werdende Anzahl an chemischen Substanzen, die für die Fertignahrungsindustrie (z.B. Geschmacks-Verstärker), wie auch für die Baustoffindustrie (z.B. Lösemittel, Weichmacher, Biozide, Fungizide...) hergestellt und eingesetzt werden.
Die Wechselwirkungen chemischer Substanzen auf den menschlichen Organismus im Alltag sind bisher kaum berücksichtigt worden. Auch die Wechselwirkungen chemischer Verbindungen mit physikalischen Feldern sind wenig erforscht.
Der moderne Mensch verbringt bis zu 90% des Tages in Innenräumen. Dazu zählen u.a. der Arbeitsplatz, das Klassenzimmer oder die Orte der Freizeitaktivitäten. Je nach Alter und Aktivität werden 10 - 20 m³ Atemluft benötigt. Das entspricht einer Masse von 12 - 24 kg Luft. Verglichen mit der Masse an Lebensmitteln und Trinkwasser ist das ein beträchtlicher Unterschied.
Lebensmittel und Trinkwasser kann der Verbraucher sorgsam auswählen, bei dem Lebensmittel "Atemluft" ist das in der Regel nicht möglich. Daher ist es besonders wichtig überall eine gute hygienische Innenraumluft sicherzustellen und Schadstoffe fernzuhalten. Denn die Folgen der Dauerbelastung unzähliger chemischer Verbindungen können Sensibilisierungen, Reizungen der Atemwege, Schädigungen des Zellgewebes, der inneren Organe sowie des zentralen Nervensystems sein.
Die Umweltanalytik ist in der Lage durch gezielte Raumluftmessungen oder die Analyse von Hausstaub und Materialien mögliche Behandlung mit Holzschutzmittelwirkstoffen, Lösemittel oder Weichmacher festzustellen und entsprechende Sanierungsmaßnahmen einzuleiten.
 

Schall - Lärm - RaumakustikSchall und Lärm der bebauten Umwelt belasten den Alltag vieler Menschen zunehmend und wirken sich negativ auf das Wohlbefinden und die Arbeitsleistung aus, sie können sogar zu Erkrankungen führen.
So können z.B. defekte Motoren von Kühlaggregaten, schlecht entkoppelte Heizungsanlagen oder Lüfter in Lagerhallen oder an anderen Arbeitsplätzen leise, aber stetige Geräusche verursachen, welche als äußerst störend wahrgenommen werden. Auch Transformatoren und andere Emittenten brummen leise vor sich hin. Immer mehr Menschen hören und leiden unter einem tiefen Brummton, der akustisch nachweisbar und kein individuelles Hörproblem wie z.B. der Tinnitus ist. Dieser permanente Brummton macht krank. Es kann zu Schlafstörungen, Druck im Brustkorb, Herzrasen, Unruhe und Nervosität kommen. Eine Messung mit modernen Messgeräten kann bei der Lokalisierung und Beseitigung der Quelle helfen.
Weitere störende Schallereignisse können sich im Infraschall, bzw. im Ultraschallbereich befinden. Als Infraschall werden Schallvorgänge unterhalb des menschlichen Hörvermögens bezeichnet (z.B. Vibrationen von Motoren). Diese Vorgänge liegen trotzdem innerhalb des wahrnehmbaren Bereiches. Je nach Abstand zur Schallquelle können diese Wellen als Vibration wahrgenommen werden. Mit Ultraschall werden Schallvorgänge oberhalb des menschlichen Hörvermögens bezeichnet. Auch hier gibt es in Innenräumen zahlreiche Quellen (z.B. Energiesparlampen). Bestimmte Frequenzen und Intervalle können zu psychischen Belastungen führen (Psychoakustik).
Die Umweltanalytik ermittelt mittels Störschallanalyse die Schallquellen. Oft können dann mit "einfachen" Maßnahmen die Lärmquellen beseitigt werden. Rohrleitungen können entkoppelt oder defekte Motoren instand gesetzt werden.
Eine besondere Herausforderung stellt die Raumakustik in öffentlichen Gebäuden dar, denn in Schulen z.B. muss die Sprachverständlichkeit gewährleistet sein. Die gesprochenen Worte des Lehrers müssen auch in den hinteren Reihen deutlich verstanden werden.
Beeinträchtigungen können durch schallharte Oberflächen geben sein, der Luftschall wird hierbei an den Wänden vielfach reflektiert was zu einer Halligkeit beiträgt. Durch den hohen Nachhall werden die Worte unverständlich und überlagert. Die Nachhallzeit ist frequenzabhängig, da Stein, Holz, Teppich oder Textilien den Schall bei den verschiedenen Frequenzen unterschiedlich stark absorbieren.
Die Umweltanalytik kann mittels einer Nachhall-Messung die Nachhallzeit ermittelten, um Maßnahmen zur Verbesserung der Akustik einzuleiten.
 

Dirk Herberg

  Geschäftsführer
  Umweltanalytik NRW

  Ihr Ansprechpartner
  in Duisburg, Oberhausen, Bottrop,
  Kleve, Münster, Mülheim, Essen,
  Krefeld, Düsseldorf und Borken

  Tel  +49 (0)281-20 62-435
  Fax +49 (0)281-20 62-741

Umweltanalytik auf Facebook

Unsere Leistungen

  • Arbeitsplatzanalyse
  • Beratung zu Umweltfaktoren am Arbeitsplatz
  • Gebäude- und Grundstückscheck
    (z.B. Wärmebrückenanalyse, Luftwechselrate, Schadstoffe)
  • Messung von Feinstaub
  • Baustoffvorprüfungen
  • Elektrosmog-Messung
  • Messungen und Beratung zur Qualitätssicherung (bspw. Raumlufthygiene)
  • Messungen und Beratung zur
    Qualitätssicherung (z.B. Raumlufthygiene)
  • Messungen und Analysen als
    Grundlage und für Gutachten vor
    Gericht und im Versicherungsfall
  • Beratung beim Kauf einer Immobilie
    (z. B. in Bezug auf Baufeuchtigkeit,
    Altlasten und Immissionen)
  • konzeptionelle und/oder praktische Baubegleitung bei Neubaumaßnahmen oder Sanierungsarbeiten, von Schimmelpilzbeseitigung hin zu Störgeräuschen

Carsten Berger

  Ihr Ansprechpartner
  in Köln, Leverkusen, Dormagen, Bonn
  Pulheim, Bedburg, Bergheim, Brühl,
  Grevenbroich, Bergisch Gladbach, Olpe,
  Frechen, Kerpen, Wesseling, Erftstadt,
  Düren, Jülich, Eschweiler, Aachen,
  Euskirchen, Gerolstein, Mayen, Lohmar
  Mechernich, Monschau, Bad Honnef,
  Königswinter, Siegburg, Hennef,
  Sankt Augustin, Bad Münstereifel

  Tel  +49 (0)281-20 62-435

 

Dipl. Ing.
Gudrun Kettler

  Ihre Ansprechpartnerin
  in Hagen, Dortmund, Bochum, Witten,
  Herdecke, Unna, Iserlohn, Olpe,
  Menden, Arnsberg, Meinerzhagen
  und nördliches Sauerland

  Tel  +49 (0)281-20 62-435

 

Dipl.-Kfm.
Bernd Korthaus

  Ihr Ansprechpartner
  in Sprockhövel, Bochum, Essen,
  Hattingen, Ratingen, Velbert,
  Wuppertal, Lüdenscheid, Remscheid,
  Solingen und Wermelskirchen

  Tel  +49 (0)281-20 62-435

 

Dipl.-Ing.
Mark Kampen

  Ihr Ansprechpartner
  in Oberhausen, Bottrop, Essen,
  Duisburg, Gelsenkirchen, Gladbeck,
  Recklinghausen, Dinslaken, Mühlheim,
  Kirchhellen und Dorsten

  Tel  +49 (0)281-20 62-435